Publikationen bestellen

Josef Hohenleitner: Josef Mohr und sein Studium in Salzurg

Im Jahr 2016 wird in vielen Veranstaltungen und Ausstellungen an das Jahr 1816 erinnert, als Salzburg nach einer Ära wechselnder Machtverhältnisse endgültig dem Kaiserreich Österreich...
mehr Information anzeigen...

Bild

Josef Hohenleitner: Lebensparallelen. Franz X. Gruber und Johann G. Pinzger

Neues aus Grubers Arnsdorfer Zeit und zur sogenannten "Hornfassung". Das Stille-Nacht-Archiv Hallein verwahrt ein Autograph des "Stille Nacht! Heilige Nacht!" - Liedes von F.X. Gruber, das in der Folge seines nach 1915 zu datierenden Bekanntwerdens zunächst wegen der charakteristischen Instrumentierung als "Hornfassung" und der seit Dr. Gassner etablierten chronologischen Zählung mit "Autograph V" bezeichnet wird.
mehr Information anzeigen...

Renate Ebeling-Winkler: Het altijd mooie Kerstlied... "Stille Nacht! Heilige Nacht!" in den Niederlanden. Teil 1

Die königliche Bibliothek zu Den Haag [Niederländische Nationalbibliothek] verwahrt umfangreiche Bestände von Zeitungen in niederländischer Sprache, die in den Niederlanden, in den...
mehr Information anzeigen...

Bild

Alois Brandstetter: Stille Nacht! Heilige Nacht! Gemüt, Emotionen und Sentimentalität

Festvortrag zum 40jährigen Bestehen der Stille-Nacht-Gesellschaft am 10. Mai 2012, Salzburg, Erzabtei St. Peter. Der Klagenfurter Autor und Literaturprofessor stellte dabei die zeitliche Bindung des Lieds und die Bedeutung der Stille in den Mittelpunkt: "Die Stille, die in der Kirche eine sakramentale Tiefe und einen spirituellen Ernst erhält, hat auch eine therapeutische und heilsame Wirkung."
mehr Information anzeigen...

Bild

Gerlinde Haid: Stille Nacht als Brauchlied

Vortrag beim Festabend der Stille-Nacht-Gesellschaft am 19 11 2011 in Fügen, Kohlerhof: Es gibt viele Lieder, die wir im Laufe eines Lebens hören oder singen, und zu einigen davon entwickeln wir eine ganz besondere Beziehung, weil sie einen besonderen Platz in unserem Leben einnehmen. Es sind oft so genannte "Brauchlieder", also Lieder, die mit bestimmten Orten und Zeiten verknüpft sind und zu einem Ritual gehören.
mehr Information anzeigen...

Bild

Renate Ebeling-Winkler - Wege des "Stille-Nacht"-Liedes in die Welt. Sein Text entstand in Mariapfarr im Lungau

Wege des "Stille-Nacht"-Liedes in die Welt. Sein Text entstand in Mariapfarr im Lungau. Vortrag von Renate Ebeling-Winkler vom 1. Dezember 2010. Eine Veranstaltung von Salzburger Bildungswerk und Museumsverein Mariapfarr
mehr Information anzeigen...

Bild

Eva Neumayr - War Joseph Mohr (1792-1848) auch Komponist?

War Joseph Mohr (1792-1848) auch Komponist? Seit sich mit den Forschungen über Verbreitung des beliebten Weihnachtslieds "Stille Nacht! Heilige Nacht!" auch der Textdichter Joseph Mohr (1798-1848) im Mittelpunkt des Interesses befindet, ist immer wieder vermutet worden, dieser habe auch komponiert, ja er sei sogar der Komponist des berühmten Liedes gewesen. Während die Streitigkeiten um die Urheberschaft der Komposition von "Stille Nacht" seit 1995, mit dem Finden der ältesten Niederschrift des Weihnachtsliedes von der Hand Joseph Mohrs wohl als beantwortet gelten kann , so soll doch hier die Annahme, Mohr sei auch Komponist gewesen, nochmals untersucht werden.
mehr Information anzeigen...

Bild

Øyvind Norheim, Norway - The development and spreading of "Stille Nacht" in Denmark and Norway

1. B. S: Ingemann's text "Glade Jul!" The Danish poet Bernhard Severin Ingemann (1789 - 1862) Why the Danish poet Bernhard Severin Ingemann (1789 - 1862) wrote his Christmas carol...
mehr Information anzeigen...

Bild

Renate Ebeling-Winkler - Das "Stille-Nacht"-Lied in nord- und mitteldeutschen evangelischen Gesangbüchern

Die ersten Druckfassungen von "Stille Nacht! Heilige Nacht!" erschienen als Liedblatt-Drucke 1833 im Verlag August Robert Friese in Leipzig und Dresden. In ein Liederbuch wurde "Stille Nacht" nach den wichtigen Erkenntnissen des Heidelberger Professors für Kirchenmusik Wolfgang Herbst erstmals 1836 aufgenommen.
mehr Information anzeigen...

Bild

Dominik Brückner - Wortgeschichtliches in "Stille Nacht"

In alten Texten gibt es viele Wörter, die wir heute entweder gar nicht mehr verstehen, oder nicht mehr so, wie sie ursprünglich von ihren Verfassern gemeint waren. Der Sprachwandel ist dafür verantwortlich, dass bereits in Texten, die etwa 100 Jahre alt sind, solche Wort- oder Wortbedeutungsdifferenzen in merklicher Zahl vorkommen.
mehr Information anzeigen...

Bild