Publikationen bestellen

Krippe

Museum:
OBERNDORF, STILLE-NACHT- u. HM
Ort:
Oberndorf b. Salzburg

Nähkastenkrippe zum Aufklappen, innen mit Papier tapeziert, am Deckel eine Darstellung von Laufen. Die Krippenfiguren sind so genannte "Kreuzermandl", Ochs und Esel aus Holz gefertigt. Da die Schifffahrt während der Wintermonate nicht möglich war, mussten sich die Schöffleute ihren Lebensunterhalt durch andere Tätigkeiten verdienen. Manche bauten Krippen, die sie in der Weihnachtszeit verkauften oder von Haus zu Haus wanderten, die Kastenkrippe präsentierten und dabei Lieder und Wünsche vortrugen. Der Lohn waren meist Lebensmittel. Eine erhalten gebliebene Kostbarkeit ist diese über 200 Jahre Krippe.

Fotos: Wilhelm Gstöttner
Text: Brigitte Gstöttner

Zurück zur Übersicht