Publikationen bestellen

Erzbischof Kothgasser setzt sich für alle sechs Strophen von "Stille Nacht!" im neuen "Gotteslob" ein

Stille-Nacht-Gesellschaft überreichte ihr neues Autographen-Buch

"Ich setze mich in der Arbeitsgruppe für die Österreich-Ausgabe ebenso wie in der Kommission für die Gesamtausgabe des neuen deutschsprachigen Gebet- und Gesangbuchs 'Gotteslob' dafür ein, dass das Lied 'Stille Nacht! Heilige Nacht!', das aus Salzburg kommt, mit allen sechs Strophen abgedruckt wird!" Das erklärte dieser Tage Erzbischof Alois Kothgasser den Vertretern der Stille-Nacht-Gesellschaft, die ihm ihr neuestes Buch mit allen Autographen von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber überreichten.

Er habe veranlasst, dass im Salzburger Dom nun an den weihnachtlichen Festtagen alle sechs Strophen gesungen würden, ihre Botschaft dürfe nicht verkürzt werden, meinte der Erzbischof. Seitens der Stille-Nacht-Gesellschaft bedankten sich Präsident Michael Neureiter und Geschäftsführerin Renate Schaffenberger: "Das Friedenslied der Welt nimmt gerade in den drei wenig bekannten bis unbekannten Strophen dreimal die ganze Welt in Blick, der Jesus das Heil gebracht hat. Wir laden ein, möglichst oft das Lied mit allen sechs Strophen zu singen. Damit wird dieses Salzburger Kulturerbe für die Welt bekannter und seine ganze unverkürzte Botschaft lebendiger!" meinte Präsident Neureiter.

Erzbischof Kothgasser dankte der Gesellschaft für das Buch mit der einzigen bekannten Mohr-Handschrift und den vier bekannten Gruber-Handschriften: Das neue von den Professoren Thomas Hochradner und Gerhard Walterskirchen herausgegebene Buch sei eine hervorragende Grundlage für die Pflege des kostbaren Lieds, "das in Text und Melodie berührt und in Melodie und Text zu Herzen geht"!

Im derzeit verwendeten "Gotteslob" aus 1974 ist das "Friedenslied der Welt aus Salzburg und Österreich" übrigens im Stammteil für den gesamten deutschen Sprachraum mit drei Textstrophen enthalten, es fehlt im Österreich-Teil. Im Salzburger Diözesanteil scheinen alle sechs Strophen mit Noten auf!


Zurück zur Übersicht