Publikationen bestellen

Wilhelm Haas Ehrenmitglied der Stille-Nacht-Gesellschaft

"Wir danken: Du hast dich durch Jahrzehnte für das Welt-Friedenslied engagiert, dessen 'Link in die Welt' das Zillertal ist!"

"Du hast dich durch Jahrzehnte dafür eingesetzt, das Stille-Nacht-Lied, seine Herkunft und seine Botschaft in den Herzen und Köpfen zum Klingen zu bringen - und seine Verbreitung über das Zillertal in Erinnerung zu rufen!" meinte der Präsident der Stille-Nacht-Gesellschaft, Michael Neureiter, als er kürzlich dem langjährigen Obmann des Heimat- und Museumsvereins Fügen, Wilhelm Haas, die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft überreichen konnte. "Die Generalversammlung hat einstimmig beschlossen, dir diese unsere höchste Auszeichnung zukommen zu lassen, sie bittet weiter um deine Unterstützung für ihren Dienst am Lied und an seinem 'Liederbgut', dem Frieden!"

Willi Haas war als Obmann für den gelungenen Auf- und Ausbau des "Museums in der Widumspfiste" verantwortlich und wurde für seinen Einsatz zum Ehrenobmann ernannt. Seitens der Republik erhielt Haas das Bundes-Ehrenzeichen.

Das mit dem Museumsgütesiegel ausgezeichnete Haus legte immer einen Schwerpunkt auf die Darstellung der Verbreitung des Lieds "Stille Nacht! Heilige Nacht!": Der Fügener Orgelbauer Karl Mauracher brachte das Lied aus Oberndorf nach Fügen. Die Zillertaler Nationalsänger, vor allem die "Rainer-Sänger" und die "Strasser-Sänger", verbreiteten es in Europa und in Amerika. "Fügen ist der Link des Lieds in die Welt!" meinte Präsident Neureiter.

Die Überreichung der Urkunde erfolgte im Museum, Mitglieder des Museums-Teams um Obmann Andre Lindner nahmen daran teil.



Zurück zur Übersicht