Publikationen bestellen

Vor 50 Jahren in Dallas, Texas:

2 Millionen Menschen sahen die Gitarre von Joseph Mohr und ein Autograph von Franz Xaver Gruber.

Eine Meldung der "Halleiner Zeitung" vor genau 50 Jahren verweist auf eine der Reisen der Gitarre von Joseph Mohr: In Dallas (Texas) besichtigten 1965 - zwei Jahre nach dem Attentat auf Präsident John F. Kennedy - zwei Millionen Menschen die Gitarre und eine Original-Handschrift des Lieds "Stille Nacht!". Die Gitarre gehörte ursprünglich Joseph Mohr, die Handschrift stammte von Franz Xaver Gruber, die einzige Original-Handschrift Joseph Mohrs wurde erst 1995 bekannt.

Der von Anna Holzner, Kustodin des Stille Nacht Museums Hallein, im Stille Nacht Archiv aufgefundene Bericht der "HZ" informiert auch über die anschließende "Reise" der Halleiner Kostbarkeiten nach Montreal (Kanada) und nach West-Berlin: Der damalige Regierende Bürgermeister und spätere Bundeskanzler Willy Brandt hatte darum gebeten, die Stadtgemeinde Hallein entsprach dieser Bitte. Erst nach dem Berliner Aufenthalt folgte die "Heimkehr" von Autograph und Gitarre in die Stadt an der Salzach.

Die Gitarre Josephs Mohrs hatte schon eine interessante Odyssee hinter sich: Nach einem Bericht von Otto Eberhard kam Josef Felser als Schulgehilfe in Altenmarkt öfters zum Musizieren zu Joseph Mohr nach Wagrain, wo dieser auch berichtet haben soll, dass auf dieser Gitarre das Stille Nacht Lied zum ersten Mal gesungen wurde. Nach Mohrs Tod 1848 habe Felser die Gitarre erworben und sie in seinen Dienstort Kuchl gebracht, wo sie bei seinem Schwiegervater, dem Täublwirt J. Schnöll, in der Gaststube verwendet und bei einer Wirthausrauferei beschädigt wurde. Schließlich wurde sie 1911 zum Hochzeitsgeschenk an Felix Gruber, den Enkel des Komponisten, und kam schließlich in das Eigentum der Stadt Hallein. Sie wird heute im Stille Nacht Museum Hallein präsentiert.

"Nach einer weiteren Verleihung der Gitarre nach Amerika 1976 legte die Halleiner Gemeindevertretung eine künftig sehr restriktive Praxis fest, weitere 'Reisen' der Gitarre sollten unbedingt vermieden werden," berichtet Michael Neureiter, der Präsident der Stille Nacht Gesellschaft.



Zurück zur Übersicht