8. ottobre 2018
„Netzwerk Stille Nacht Pfarren“ gestartet

„Das Lied verpflichtet uns gemeinsam - als BOTSCHAFTder Menschwerdung, als BEITRAG der weihnachtlichen Festkultur, als BAUSTEIN des Friedens!“

Einen Monat vor Beginn der dezentralen Landesausstellung „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ startete die Stille Nacht Gesellschaft in Oberndorf ihre Initiative „Netzwerk Stille Nacht Pfarren“: Das Netzwerk ist interkonfessionell mit Vertreterinnen und Vertretern mehrerer christlicher Kirchen und grenzüberschreitend: Es bezieht Pfarren der ganzen Stille-Nacht-Region ein, in Salzburg, Oberösterreich, Bayern und Tirol.

Der Start des Netzwerks erfolgte im Mittelpunkt der Stille-Nacht-Region im Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf bei Salzburg: Michael Neureiter stellte die ersten Aktivitäten gemeinsam mit Dechant Klaus Erber (Oberndorf) und Pfarrer Rupert Reindl (Lamprechtshausen/Arnsdorf) vor: „Das Lied ist uns gemeinsame Verpflichtung – als Botschaft der Menschwerdung, als Beitrag der weihnachtlichen Festkultur, als Baustein des Friedens!“ Das Netzwerk wird für die pastorale Praxis in den Pfarren eine Fundgrube für Ansprachen, Bildungsveranstaltungen, Pfarrblätter usw. aufbauen und soll Materialien aus den Pfarren zusammenführen. Dazu wird auch die Website der Stille Nacht Gesellschaft www.stillenacht.at ausgebaut.

Das „Netzwerk Stille Nacht Pfarren“ wurde auch als Projekt des „Zukunftsprozesses 2018“ der Erzdiözese Salzburg ausgewählt und wird am 22. September beim „Zukunftsfest“ in der Salzburger Kollegienkirche präsentiert werden. Dabei wird auch erstmals die neue Wanderausstellung „Stille Nacht kompakt“ zu sehen sein.


Stille Nacht Blätter bestellen