18. Dezember 2018
Weltweite Botschaft des Liedes verstärkt!

Eine Salzburger Delegation nahm Mittwoch an der Generalaudienz von Papst Franziskus in der Audienzhalle im Vatikan teil.

„Bittet, dann wird Euch gegeben!“ Unter diesem Wort aus dem Lukasevangelium stand die Audienz, bei der Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft, dem Papst das neueste Buch der Stille Nacht Gesellschaft „Stille Nacht. Das Buch zum Lied“ überreichen konnte.

Neureiter verwies auf die wichtigsten Funktionen des Lieds 200 nach seinem ersten Erklingen: Botschaft der Menschwerdung, Beitrag zur Festkultur, Baustein des Friedens.

Ein weiteres Geschenk der Salzburger Delegation war unter anderem die „Authentische Veranlassung“, in der Franz Xaver Gruber die Entstehung des Liedes gemeinsam mit Joseph Mohr erläuterte.

Höhepunkt für die Salzburger Delegation bei Papst Franziskus war das gemeinsame Singen von zwei Strophen von „Stille Nacht!“ in Deutsch mit dem Papst, der neuen österreichischen Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Franziska Honsowitz-Friessnigg, Christina Standler-Kahlenbach von der SalzburgerLand Tourismus GmbH und Erich Hinterwirth von Garstner Advent. Martina Mathur begleitete auf dem Nachbau der Mohr-Gitarre.

„Unsere heutige Begegnung mit dem Papst verstärkte die weltweite Botschaft des Lieds. Sie schloss mit der Bitte des Papstes ‚Betet für mich!‘ an uns und unserer Bitte‚ Beten Sie für uns!‘“, berichtet Michael Neureiter.



Stille Nacht Blätter bestellen