Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus in Hochburg-Ach

Franz Xaver Gruber wurde in Hochburg 1787 geboren und besuchte später die Schule. Seine erste Zeit als Schulgehilfe verbrachte er ebenfalls hier. Gedenktafeln an der Stelle seines 1927 abgerissenen Geburtshauses (Unterweizberg 9) und am alten Schulhaus (jetzt Musikschule) rufen dies ins Gedächtnis.

Im Franz Xaver Gruber-Gedächtnishaus befinden sich u.a. ein Modell seines Geburtshauses und ein Webstuhl auf dem Gruber nach mündlicher Überlieferung das Weberhandwerk erlernte.

Ab Ostern, 28. April 2019 bis 26. Oktober täglich von 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Im Juli (ab 6. Juli 2019) und August erweiterte Öffnungszeiten täglich von 9.00 bis 12.00 und 13.30 bis 16.30 Uhr.

Bis Ostern bei Voranmeldung geöffnet. Lesungen und Musik im Franz Xaver Gruber Gedächtnishaus am 3. Advent-Wochenende Freitag, 13.12.2019 ab 15 Uhr, Samstag, 14.12.2019ab 15 Uhr und Sonntag, 15.12.2019 ab 12 Uhr.

Führungen nach Vereinbarung
unter Tel. +43 (0) 7727 / 2652 (Kustos Hans Schwarzmayr) oder +43 (0) 7727 / 2255 (Gemeindeamt Hochburg/Ach)


Gedächtnishaus
Hochburg 2
A-5122 Hochburg/Ach

Website
http://www.fxgruber.at/

Artefakte

Taufstein Orgel

Am 25. November 1787 wurde Franz Xaver Gruber als 5. von 6 Kindern auf der Steinpointner Sölde in Hochburg geboren, Vater Josephus Gruber,…

Webstuhl

Die Gruber waren seit Generationen Leinenweber, das Handwerk wurde vom Vater auf den Sohn übertragen und auch alle vier Söhne von Josephus…

Hammerklavier

Franz Xaver Gruber sollte wie seine Brüder Weber werden, es zeigte sich jedoch bald das musikalische Talent des Buben. Nur sehr schwer…

Stube

Alljährlich am 3. Adventwochenende, wenn in der Pfarrkirche das Historienspiel „Die Suche nach der Stillen Nacht“ stattfindet, wird in der…

Friedensweg

Die Sehnsucht des Menschen nach Frieden, Freiheit und Erlösung wird besonders durch das Lied Stille Nacht deutlich. Der Künstler Mag.…

Stille Nacht Blätter bestellen