Stille Nacht Museum Oberndorf

Im Rahmen der Christmette 1818 wurde "Stille Nacht! Heilige Nacht!" von Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr in der St. Nikolaus Kirche erstmals gesungen. Gruber spielte von 1816 bis 1829 in Oberndorf die Orgel und Mohr war hier Hilfspriester (1817-1819). Die Kirche wurde zur Jahrhundertwende abgerissen und an ihrer Stelle steht heute die "Stille Nacht!" Gedächtniskapelle.

Die Kapelle, das Stille Nacht Museum Oberndorf im alten Mesnerhaus und ein Denkmal vor der neuen Pfarrkirche erinnern an das Jahr 1818.

Das neue Stille Nacht Museum Oberndorf öffnete am 19. November 2016 seine Pforten. Das Lied und seine Geschichte am Ort seiner ersten Aufführung zu präsentieren, war die Idee für das neue Museum in Oberndorf. Zwei Stockwerke im "Alten Pfarrhaus" neben der Stille-Nacht-Kapelle stehen zur Verfügung, dem Besucher das Leben der Schiffer, die Zeit der Entstehung des Liedes, den Abend der ersten Aufführung sowie die Verbreitung des Liedes und vieles mehr näher zu bringen. Der Hof des Museums wird dem Oberndorfer Philosophen und Träger des alternativen Nobelpreises Leopold Kohr gewidmet.

Donnerstag bis Sonntag und Feiertage von 10 bis 18 Uhr
Adventbeginn bis Hl. Drei Könige, Juli und August: Täglich von 10 bis 18 Uhr.
Führungen für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.

Information unter Tel. +43 (0) 6272 / 4422


Website
http://www.stillenacht-oberndorf.com/

Artefakte

Ship Model

Eine Hallasch (der Name leitet sich vermutlich vom keltischen "Hall" - Salz ab), war neben Zille und Floß der am häufigsten verwendete…

Harmonium

Das ausgestellte Harmonium stand nach mündlicher Überlieferung im noch erhaltenen Mesnerhaus, in dem der Hilfspriester Joseph Mohr mit dem…

Theatervorhang

Theatervorhang des Schöffleuttheaters. Bemaltes Leinen, mit zwei Querstangen verstärkt.Kopie des Originalvorhangs, welcher im Dezember 1819…

Nepomukkreuz

Nepomukkreuz, aus Messing getrieben und mit einem grauen Metallband eingefasst. Die leicht ausschwingenden Kreuzbalkenenden zeigen…

Nikologartl

Ein Nikologartl ist ein kleiner Garten auf einer von einem Zaun umgebenen Bodenplatte. An den vier Eckstäben sind goldene Nüsse montiert,…

Krippe

Nähkastenkrippe zum Aufklappen, innen mit Papier tapeziert, am Deckel eine Darstellung von Laufen. Die Krippenfiguren sind so genannte…

Tür

Tür aus Eichenholz mit handgeschmiedeten Eisenbeschlägen und Türschloss. Vermutlich Tür zur Sakristei der ehemaligen St. Nicola Kirche.…

Fotografie

Das schwarz-weiß Foto zeigt den Ortsteil Altach beim Hochwasser 1899. In diesem Jahr traf Oberndorf das größte Hochwasser seiner…

Fotografie

Das schwarz-weiß Foto zeigt eine Ansicht der alten Schiffersiedlung am Ufer des Salzachknies. Der Vergleich zwischen Wasserturm und der…

Krippenszene

Große Krippenfiguren, welche sich von 1792 bis 1906 in der St. Nicola Kirche zu Oberndorf befanden. Die Schafe wurden in Vollwachsguss…

Plakat

Plakat zur Jahrhundertfeier von "Stille Nacht" im August 1924 mit Ankündigung des Stille-Nacht-Spiels mit Gesang von Michael Gundinger,…

Heilige Katharina von Schweden

Darstellung der Hl. Katharina von Schweden in einem verglasten Holzschrein mit einer Hirschkuh. Die Figur hat, ähnlich einer Krippenfigur,…

Heilige Nepomuk

Hl. Nepomuk, Holzskulptur, gefasst, Darstellung als Priester mit einem Umhang und einem Kreuz in seiner linken Hand. Der Hl. Nepomuk ist…

Plakat

Plakat anlässlich der Einweihung der Stille-Nacht-Kapelle am 15.8.1937. Nach Jugendstilart in Positiv-Negativ Technik. Darstellung der…

Emporensäule

Zwei gleiche Säulen aus der alten St. Nicola Kirche in Oberndorf. Diese wurden vermutlich zur Abstützung der Empore verwendet. Sie sind aus…

Schloss

Originalschloss von der alten St. Nicola Kirche in Oberndorf. Handgeschmiedetes Schloss mit zwei Griffen und zwei losen Beschlägen.Fotos:…

Aquarell

Darstellung zur Entstehungsgeschichte von "Stille Nacht, Heilige Nacht" zu Weihnachten 1818. Dieses Aquarell wurde von Franz Kulstrunk um…

Stille Nacht Blätter bestellen