Dezember 2021

Sonntag, 19. Dezember 2021, Hallein, Stille Nacht Museum, 10 Uhr
"Es war einmal..."

Märchen im Stille Nacht Museum Hallein. Märchen der Gebrüder Grimm und Hans Christian Andersen entführen uns in eine magische Welt von Prinzessinnen, Königen und unheimlichen Gestalten.

Anmeldung erforderlich unter stillenachtmuseum@hallein.gv.at oder +43 6245 80783-30
Kosten: 3 Euro

Sonntag, 19. Dezember 2021, Hallein, Stille Nacht Museum, 14 und 15 Uhr
Familie Gruber persönlich

Bei einem darstellerischen Rundgang im historischen Kostüm erzählt ein Mitglied der Familie Gruber, aus persönlicher Sicht, fachkundig und humorvoll die Geschichte von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Anmeldung erforderlich unter stillenachtmuseum@hallein.gv.at oder +43 6245 80783-30

Kosten: 5 Euro zuzügl. Museumseintritt
Weiterer Termin: Freitag, 24. Dezember 2021

Nähere Informationen www.stillenachtmuseumhallein.at

Sonntag, 19. Dezember 2021, Salzburg, Lokalbahnhof, Abfahrt 14.15 Uhr
Advent-Nostalgiefahrt

Advent-Nostalgiefahrt mit einer historischen Oldtimergarnitur zu den Stille-Nacht-Gedenkstätten in Oberndorf und Lamprechtshausen-Arnsdorf.

Sonntag, 19. Dezember 2021, Lamprechtshausen-Arnsdorf, Wallfahrtskirche Maria im Mösl, 16 Uhr
„A stade Stund“

Eine besinnliche vorweihnachtliche Stunde mit dem Michael-Haydn-Chor, dem Ensemble JoKaFlo aus Göming und nachdenklichen Texten

Dienstag, 21. Dezember 2021, Hallein, Treffpunkt Keltenmuseum, Pflegerplatz 5, 10 Uhr
Hallein zur Zeit Franz Xaver Grubers

Der Stille-Nacht-Komponist lebte von 1835 bis zu seinem Tod 1863 in Hallein. Bei einem Stadtrundgang begeben wir uns auf eine Zeitreise: Was geschah in Hallein in jener Zeit? Im Anschluss besuchen wir das Stille Nacht Museum, um die Geschichte des „ewigen Liedes“ zu hören. In Kooperation mit Halleiner G`schichten. Anmeldung erforderlich unter unter +43 664 2103805 oder halleinergschichten@gmail.com.

Kosten 5 Euro zuzügl. 2,50 ermäßigter Museumseintritt
Weitere Termine: Jeweils Dienstag und Donnerstag im Advent

Donnerstag, 23. Dezember 2021, Hallein, Treffpunkt Keltenmuseum, Pflegerplatz 5, 10 Uhr
Hallein zur Zeit Franz Xaver Grubers

Der Stille-Nacht-Komponist lebte von 1835 bis zu seinem Tod 1863 in Hallein. Bei einem Stadtrundgang begeben wir uns auf eine Zeitreise: Was geschah in Hallein in jener Zeit? Im Anschluss besuchen wir das Stille Nacht Museum, um die Geschichte des „ewigen Liedes“ zu hören. In Kooperation mit Halleiner G`schichten. Anmeldung erforderlich unter unter +43 664 2103805 oder halleinergschichten@gmail.com.

Kosten 5 Euro zuzügl. 2,50 ermäßigter Museumseintritt
Weitere Termine: Jeweils Dienstag und Donnerstag im Advent

Freitag, 24. Dezember 2021, Hallein, Gruberplatz, 17.00 Uhr
Feierstunde am Gruber-Grab mit der Halleiner Liedertafel 1849

Nicht viele Kulturvereine in der Salinenstadt Hallein können auf eine so lange Tradition zurückblicken, wie die Halleiner Liedertafel: Der Chor wurde bereits 1849 auf Initiative von Franz Gruber gegründet, dem Sohn Franz Xaver Grubers, der wiederum Schöpfer des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ war. Der Komponist selbst war eines der 24 Gründungsmitglieder.

Den festlichen Höhepunkt der Feierstunde bildet „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in der Originalfassung für zwei Solisten, Chor und Gitarre. Musikbegleitung von einem Ensemble der Bürgerkorpskapelle der Stadt Hallein

Kostenlos

Nähere Information www.stillenachtmuseumhallein.at

Freitag, 24. Dezember 2021, Mariapfarr, Arkadenhof, 17.00 Uhr
Einstimmung auf den Heiligen Abend

Nach Gedanken zum Heiligen Abend und Joseph Mohr wird "Stille Nacht! Heilige Nacht!" im Originaltext gesungen.

Freitag, 24. Dezember 2021, Arnsdorf, Stille Nacht Platz, 16 Uhr
Gruber-Mohr-Gedenkandacht und Fackelzug

Traditionelles Weihnachtsschießen um 15.30 Uhr mit den Stille Nacht-Prangerschützen Arnsdorf. "Gruber-Mohr-Gedenkandacht" in der Wallfahrtskirche "Maria im Mösl" um 16 Uhr. Das gemeinsame Singen des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ beendet traditionell die Gedenkfeier. Um 17 Uhr führt der stimmungsvolle Fackelzug von Arnsdorf zur Stille-Nacht-Kapelle nach Oberndorf. Fackeln können vor Ort erworben werden.

Detailprogramm unter: www.lamprechtshausen.net

Freitag, 24. Dezember 2021, Dom zu Salzburg, 23.30 Uhr
Gottesdienst im Dom zu Salzburg mit Erzbischof Dr. Franz Lackner

Gottesdienst mit Musik im Dom zu Salzburg mit Erzbischof Dr. Franz Lackner. W. A. Mozart: Spatzenmesse KV 220 und "Stille Nacht! Heilige Nacht!" nach Franz Xaver Gruber.

Freitag, 24. Dezember 2021, Salzburg
Glockenspiel

Am Heiligen Abend spielt das bekannte Salzburger Glockenspiel traditionell das Stück "Stille Nacht, Heilige Nacht". Das Salzburger Glockenspiel erklang zum ersten Mal Ende 1703 und ist seither täglich dreimal zu hören (7, 11 und 18 Uhr). Im Rahmen von Führungen kann der Glockenspielturm (von Ende März bis Ende Oktober) bestiegen werden. Dabei ist nicht nur das technische Wunderwerk des Glockenspiels zu besichtigen, sondern man genießt auch einen einzigartigen Rundblick über die Stadt Salzburg. Bild: Salzburg Tourismus GmbH

Freitag, 24. Dezember 2021, Nostalgiezüge der Salzburger Lokalbahn
Nostalgiezüge zu den Stille-Nacht-Orten Oberndorf und Lamprechtshausen-Arnsdorf

Nostalgiefahrten zu den Stille-Nacht-Gedenkstätten in Oberndorf und Lamprechtshausen-Arnsdorf. Der Friedenslichtzug verlässt um 9.15 Uhr den Salzburger Lokalbahnhof. Das Friedenslicht wird im Zug bereitgestellt und kann vom Fahrgast abgeholt werden. Die beiden Weihnachtszüge starten Vormittags um 11.15 Uhr und Nachmittags um 14.15 Uhr ab Salzburg Lokalbahnhof. Platzreservierungen und Information bei der Salzburg AG unter Tel. +43(0)800/660-660 oder per E-Mail unter slb-nostalgie@salzburg-ag.at

Freitag, 24. Dezember 2021, Hallein, Stille Nacht Museum, 14 und 15 Uhr
Familie Gruber persönlich

Bei einem darstellerischen Rundgang im historischen Kostüm erzählt ein Mitglied der Familie Gruber, aus persönlicher Sicht, fachkundig und humorvoll die Geschichte von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Anmeldung erforderlich unter stillenachtmuseum@hallein.gv.at oder +43 6245 80783-30

Kosten: 5 Euro zuzügl. Museumseintritt

Nähere Informationen www.stillenachtmuseumhallein.at

Freitag, 24. Dezember 2021, Oberndorf, Stille-Nacht-Platz, 17.00 - 18.00 Uhr
Traditionelle Stille-Nacht-Gedenkfeier


Traditionelle Stille-Nacht-Gedenkfeier vor der Gedächtniskapelle, feierliches Weihnachtsschießen der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Laufen und "Stille Nacht! Heilige Nacht!" in der Originalfassung von Franz Xaver Gruber.

Freitag, 24. Dezember 2021, Bruckmannhaus Oberndorf
Weihnachts-Sonderpostamt Oberndorf

Das Weihnachts-Sonderpostamt im Bruckmannhaus Oberndorf, Stille-Nacht-Platz 7 ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Freitag, 24. Dezember 2021, Salzburg, Stiftskirche St. Peter, 23 Uhr
Christmette in St. Peter

Christmette in der Stiftskirche St. Peter, St. Peter Bezirk. Musikalisches Programm: W.A. Mozart –Missa brevis in G-Dur und "Stille Nacht! Heilige Nacht!" nach Franz Xaver Gruber

Freitag, 24. Dezember 2021, Salzburg, Franziskanerkirche in der Sigmund-Haffner-Gasse, 22 Uhr
Christmette in der Franziskanerkirche

Christmette mit Werken von W.A. Mozart, Antonio Vivaldi, Josef Schnabel, Johann Pachelbel und Arcangelo Corelli sowie „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in der Originalfassung. Dirigent: Bernhard Gferer

Sonntag, 26. Dezember 2021, Wagrain, Pfarrkirche, 17.00 - 19.00 Uhr
ABGESAGT. 60. Joseph-Mohr-Gedächtnissingen

"60. Joseph Mohr Gedächtnissingen" in der Pfarrkirche Wagrain am Kirchboden um 17 Uhr. Joseph Mohr, dem Schöpfer der Textzeilen von "Stille Nacht! Heilige Nacht!" wird mit dieser Veranstaltung gedacht. Charlotte Hutter und Wagrain-Kleinarl Tourismus haben für diesen besonderen Anlass wieder eine spezielle Auswahl an beeindruckenden Künstlern für das Programm gewinnen können. Besinnlich und festlich werden verschiedene Stimmen und Lesungen in das Programm integriert. Kartenreservierung bei Wagrain-Kleinarl Tourismus Tel. +43(0)6413/8448 oder info@wagrain-kleinarl.at

Januar 2022

Donnerstag, 6. Januar 2022, Laufen-Oberndorf, Treffpunkt Kapuzinerkloster Laufen, 14 Uhr
"Laufen - Oberndorfer Krippenweg"

Ihr Krippenweg beginnt mit der aus dem frühen 20. Jahrhundert stammenden Jahreskrippe in der Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters in Laufen. Nach einer Wanderung in die geschichtsträchtige Altstadt gelangen Sie zur aufwändig gestalteten Krippe in der Stiftskirche und weiter über den Europa-Steg zur weltberühmten Stille-Nacht-Kapelle nach Oberndorf und über die Länderbrücke zurück nach Laufen. Anmeldung erbeten in der Tourist-Info +49 8682 898749

Sonntag, 16. Januar 2022, Laufen-Oberndorf, Treffpunkt Kapuzinerkloster Laufen, 14 Uhr
"Laufen - Oberndorfer Krippenweg"

Ihr Krippenweg beginnt mit der aus dem frühen 20. Jahrhundert stammenden Jahreskrippe in der Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters in Laufen. Nach einer Wanderung in die geschichtsträchtige Altstadt gelangen Sie zur aufwändig gestalteten Krippe in der Stiftskirche und weiter über den Europa-Steg zur weltberühmten Stille-Nacht-Kapelle nach Oberndorf und über die Länderbrücke zurück nach Laufen. Anmeldung erbeten in der Tourist-Info +49 8682 898749

Newsletter bestellen